« News Übersicht

Aug 11 2016

 von: Bastian_Albrecht

Hohe Investitionen bescheren der Deutschen Telekom im zweiten Quartal ein Umsatzwachstum und erzeugen positive Prognosen für das Gesamtjahr. Neben der Transformation auf IP, sorgt vor allem der us-amerikanische Markt für die Steigerung des Unternehmenserfolgs. In Deutschland vertraut der TK-Riese auf sein ausgezeichnetes Netz, welches als Kundenmagnet dienen soll.

Die Zahlen im Überblick

Im ersten Halbjahr 2016 stiegen die Investitionen gegenüber dem Vorjahr um 7,6 Prozent auf 5,5 Milliarden Euro. Die Netzqualität sorgte dafür, dass die Zahl der Glasfaser-Anschlüsse im zweiten Quartal 2016 um 578.000 auf 5,6 Millionen anstieg. Die dynamische Kundenentwicklung von T-Mobile US trug maßgeblich zum Umsatzzuwachstum des Konzerns im zweiten Quartal um 2,2 Prozent auf 17,8 Milliarden Euro bei. Basierend auf diesen Entwicklungen, hat die Telekom ihre Prognosen für das Gesamtjahr bestätigt. Die Zahl der TV-Kunden stieg im Vergleich zum ersten Quartal um 1,5 Prozent auf 2,777 Millionen.

Investitionen zahlen sich aus

In den Jahren 2014 bis 2016 investierte die Deutsche Telekom im Inland übergreifend durchschnittlich ca. 5 Milliarden Euro jährlich. Im Bezug auf den Umsatz, sind das ca. 20 Prozent. Diese starken Investitionen zahlen sich vor allem durch den Netzausbau aus. Der Anstieg um 578.000 Glasfaser-Anschlüsse im zweiten Quartal liegt um gut ein Drittel höher als noch im Vorjahresquartal. Die Breitbandanschlüsse konnten im eigenen Geschäft um 64.000 gesteigert werden. Gepaart mit den Anschlüssen aus dem Bereich Entertain, wo insgesamt 41.000 neue Kunden begrüßt werden konnten, stieg der Umsatz hier um 1,8 Prozent auf 1,3 Milliarden.

Auch europaweit auf Kurs

Die Gesellschaften im operativen Segment Europa, konnten unter dem Strich an die positiven Entwicklungen wesentlicher Kundenzahlen anknüpfen und damit den Trend zur Stabilisierung von Umsatz und Ergebnis weiterführen. Somit stiegen die Kundenzahlen im Mobilfunk um 3 Prozent auf 26,7 Millionen. Im Festnetzbereich konnten die Kundenzahlen um 4,4 Prozent auf 5,3 Millionen gesteigert werden. Auch im TV-Bereich stiegen diese um 5,1 Prozent auf 4 Millionen. Mittlerweile sind bereits über die Hälfte der Kundenanschlüsse der Telekom-Gesellschaften in Europa auf IP umgestellt.

 

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner