« News Übersicht

Okt 14 2014

 von: hjv

Der britische Pay-TV-Anbieter BSkyB hat sich in das Start-Up Pluto.TV eingekauft. Mit dem automatischen Erstellen von TV-Channels, bietet das kleine US-Unternehmen eine interessante Technologie für innovationsgetriebene TV-Veranstalter.

Einkauf für Wissen

Mit einem Investment von 550.000 US-Dollar (394.000 Euro) hat sich der britische Pay-TV-Anbieter BSkyB am US-amerikanischen Start-Up Pluto.TV beteiligt. Das teilten der TV-Anbieter und die Online-Plattform aus Los Angeles Anfang der Woche mit, die sich beide Vorteile aus der Beteiligung durch BSkyB erwarten. So wollen die Briten mit ihrem Investment nach eigenen Angaben Einblicke in neue Art und Weise der Programm-Gestaltung und des Programm-Konsums erhalten. Für Pluto.TV ist die Zusammenarbeit mit dem wohl wichtigsten Pay-TV-Anbieter in Europa ebenfalls ein Gewinn, denn das US-Unternehmen kann somit auf die Expertise und die Kontakte von BSkyB zurückgreifen.

Wer genau ist Pluto.TV?

Pluto.TV ist ein Online-Portal, das aus bestehenden Web-Videos neue themenbasierte TV-Kanäle generiert. Die Nutzung der aktuellen Beta-Version ist dabei komplett kostenlos. Neben zahlreichen linearen Musik- und Nachrichten-Programmen, stehen so auch eine große Anzahl von Sendern mit Schwerpunkten wie Comedy, Entertainment, Lifestyle, Sport, Bildung, Kultur oder Kinder zur Verfügung. Mit einer einfachen Bedienung und einem übersichtlichen Menü stellt Pluto.TV seinen Nutzern somit eine breit gefächerte Auswahl an Inhalten zur Verfügung. Nutzbar ist das Angebot zumindest in den USA bereits über zahlreiche Plattformen hinweg, zu denen neben der Web-Anwendung auch iOS, Android, Google Chromecast, Amazon Kindle Fire sowie Fire TV gehören.

US-Zentrale für Technik

BSkyB investiert jährlich über 2,6 Milliarden Pfund (3,2 Milliarden Euro) in TV-Inhalte. Mit dem Einkauf in das US-Start-Up beweisen die Briten, dass sie über neue Modelle der Content-Ausspielung nachdenken. Dabei ist der Einstieg bei Pluto.TV kein Einzelfall: BSkyB hat 2014 ein Büro in San Francisco eröffnet, um sich näher an den kalifornischen Tech-Start-Ups zu positionieren und von ihnen lernen zu können. Erst vor wenigen Wochen hatte BSkyB 5 Millionen US-Dollar (4 Millionen Euro) in Sharethrough, ein US-amerikanisches Unternehmen für Werbe-Technologie, investiert. Zu den weiteren Investitionen von BSkyB zählen unter anderem der Receiver-Hersteller Roku und Video-Spezialisten wie Jaunt oder 1 Mainstream.

 

Quelle: BSkyB, Pluto.TV

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , ,
Update: 14. Oktober 2014

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

banner