http://www.TwinPlan.com/AF_TP/rel/index.cfm?RST=STV&ATP=440837

Online Videorecorder

Fernsehsendungen aufzeichnen 2.0


Ihr Videorekorder hat ausgedient, die Zukunft ist online | © iptv-anbieter.info
Der gute alte Band-Videorekorder hat im Digital- und Internetzeitalter längst ausgedient. 2016 lief weltweit der letzte Rekorder vom Band. Und auch HD-Festplattenrekorder sind nicht mehr ganz zeitgemäß. Es gibt heute eine Fülle an hochwertigeren oder flexibleren Alternativen.  Diese zeichnen sich besonders durch ihre enorme Flexibilität aus. Die Rede ist von Online-Videorekordern. Alle Aufnahmen erfolgen von einem Dienstleister ortsunabhängig in der Cloud. Das ermöglicht den Zugriff weltweit und das Abspielen auf jedem beliebigen Endgerät. Egal ob PC, Laptop, Tablet, Spielkonsole, TV-Gerät oder Smartphone. Die Möglichkeiten sind enorm. Wir zeigen, welche Anbieter es gibt und zeigen Tipps für Einsteiger.

Aufnehmen 2.0 – so zeichnet man heute TV auf!

Seit mehreren Jahren gibt es bereits Videorekorder mit Festplatten. Diese erlauben ohne Band- und Qualitätsverschleiß digitale Aufnahmen des Fernsehprogrammes. Zudem lassen sich die Sendungen wahlweise auf DVDs archivieren. Natürlich kann auch die Werbung vorher herausgeschnitten werden. Eine tolle Sache! Doch für bestimmte Situationen und Nutzer ist alternativ ein virtueller Videorecorder besser geeignet. Sogenannte Online Videorekorder.

Was sind Onlinevideorecorder?

Wie der Name schon sagt, ermöglichen Online Videorecorder die Aufnahme von TV-Sendungen über das Internet. Ganz ohne Geräte, wie einen Festplattenrekorder oder einen Fernseher. Benötigt wird lediglich ein schneller Internetzugang. Die Hardware und Technik stellt also ein externer Anbieter für Sie zur Verfügung. Einige übernehmen sogar Zusatzdienste und schneiden auf Wunsch die lästige Werbung raus. Gespeichert sind die TV-Aufzeichnungen dann in der Cloud in Ihrem persönlichen Bereich. Anschließend lassen sich die Sendungen beliebig entweder runterladen oder auf zahlreichen Endgeräten abspielen.


Onlinevideorecorder - Nutzen im Alltag

Stellen Sie sich folgende Situation vor. Sie wollen nach der Arbeit doch noch mit einem Kollegen weggehen. Aber es läuft doch das Spiel und noch die Lieblingsserie. Ein paar Klicks ermöglichen jetzt die Aufnahme mit Ihrem persönlichen Online-Videorekorder. Oder Sie sind im Urlaub und Ihnen fällt ein, dass eine bestimmte Sendung oder Film morgen läuft, den Sie auf keinen Fall verpassen möchten. Dann genügt der Weg ins Internetcafe, um die Aufnahme zu programmieren!

Jetzt hier Tarife für Onlinevideorekorder vergleichen!


So funktioniert der Videorekorder im Internet …

Die Bedienung ist denkbar einfach. In einer elektronischen TV-Zeitschrift (EPG) genügt ein Klick zum Planen von Aufnahmen. Ein Anbieter ermöglicht sogar die Programmierung via SMS! Auch das Abspielen ist kinderleicht. Wie erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Aufgenommene Sendungen ansehen

Auch die Wiedergabe der aufgenommenen Sendungen über den Online-Videorecorder ist nicht kompliziert. Die Aufnahmen liegen auf dem Server der Anbieter in der Regel als MP4-Dateien (Dateiendung .mp4) für Sie vor. Save.tv z.B. setzt auf MP4 (H.264) oder XVid. Die Dateien laden Sie per Mouseclick herunter (Voraussetzungen beachten) und starten die Wiedergabe. Für WMV- und MP4-Dateien reicht der Windows-Media-Player, der bei den Windows-Betriebssystemen von Hause aus bereits installiert ist. Schneller und moderner ist hingegen der beliebte VLC Mediaplayer.

Nahezu überall nutzbar

Die mit dem Onlinevideorecorder aufgezeichneten Sendungen sind nicht primär für den PC bestimmt. Die gängigen Anbieter ermöglichen die Nutzung auf nahezu allen populären Endgeräten. Seien es Smartphones oder Tablets (alle Betriebssysteme), Spielkonsolen a la XBOX oder moderne TV-Flachbildfernsehr. Per App oder Zusatzhardware wie Chromecast, sind den Möglichkeiten praktisch keine Grenzen gesetzt. Natürlich kann man auch ganz traditionell Aufzeichnungen am PC herunterladen, auf einen Stick kopieren und dann über den Fernseher oder Blurayplayer ansteuern. Hier kommt es eher auf den persönlichen Geschmack an.


Diese TV-Sender stehen mir zur Verfügung

Das hängt von der Wahl des Onlinevideorecorder-Anbieters ab. Es gibt Unterschiede, aber die wichtigsten Sender führen alle. Leider gibt es seit Jahren einen Rechtsstreit mit RTL, so dass bestimmte Fragen seitens der Anbieter noch nicht geklärt sind. Mehr dazu finden Sie hier in unserem Spezial zu „Sind Onlinevideorecorder legal?“. Kurze Antwort: Für Sie "Ja!", aber für die Anbieter dieser Dienste steht die Entscheidung noch aus!

Anbieter und Funktionen

Es gibt zurzeit drei Anbieter von Onlinevideorecordern. Diese unterscheiden sich u.a. im Preis, Senderumfang, Komfort und Bildqualität. Nutzen Sie am besten unseren Anbietervergleich oder machen sich selbst ein Bild bei Shift.TV, (unser Tipp!) Save.TV & Co.
jetzt Onlinevideorecorder Tarife vergleichen


Alternativen zu Onlinerekordern

Onlinevideotheken, Video-On-Demand, TV-Archiv, Programm-Manager




Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info