« News Übersicht

Mai 21 2014


Nach mehreren Spekulationen um einen baldigen Marktstart von Netflix in Deutschland, bestätigte das Unternehmen gestern nun endlich – es wir noch Ende des Jahres losgehen!

 

Bereits im April gab es Gerüchte um einen baldigen Start des Video-On-Demand-Dienstes in Deutschland. Doch von offizieller Seite her, hielt sich das Unternehmen bisher mit Ankündigungen zurück. Eine Pressemeldung grenzt den Termin nun tatsächlich auf „late 2014“ ein, also gegen Jahresende.

 

Netflix bezeichnet sich gerne als das weltweit führende „Internet Fernseh-Netzwerk“ und könnte in der Tat den hiesigen Markt für Video-On-Demand ordentlich durcheinander wirbeln. Die bisherigen Platzhirsche Maxdome, Amazon und Watchever bekommen bald einen mächtigen Konkurrenten mit prall gefüllter Kriegskasse. Denn in den USA brummt das Geschäft, nicht zuletzt dank hochwertiger Eigenformate, wie „House of Cards“. Netflix kann dort bereits mehr Zuschauer (in Form von Abonnenten) vorweisen, als herkömmliche TV-Sender!

Strategie

Hierzu hält man sich noch relativ bedeckt und jongliert mit einigen allgemeinen Floskeln. So wolle man in Europa „signifikant expandieren“. Und zwar durch ein reichhaltiges Entertainmentangebot gespart mit niedrigen monatlichen Preisen. Neben Deutschland wird man den Service auch in Österreich, Frankreich, Belgien, Luxemburg und der Schweiz ausrollen.

Vorregistrierung läuft

Wer den Start nicht verpassen möchte, kann sich auf der Homepage in einen Erinnerungs-Service eintragen. Man wird dann direkt informiert, wenn es soweit ist. Natürlich völlig unverbindlich. Mehr hier unter netlix.com.

Fazit

Auch wenn Netflix schon ein gewisser positiver Ruf vorauseilt, dürfte eine erfolgreiche Positionierung hierzulande nicht ganz einfach werden. Das Angebot ist bereits recht vielseitig. Um Nutzer also zu einem Wechsel zu veranlassen bedarf es unserer Meinung nach zweierlei. Einmal mehr Auswahl als Maxdome und zudem günstige Paketpreise. Und zwar vor allem für aktuelle Blockbuster. Denn hier zahlt man nach wie vor, egal ob bei Amazon oder Maxdome, gut 5-6 Euro pro Titel. Discountflatrates, wie bei Watchever, bieten leider kaum bzw. keine aktuellen Titel. Richtig Erfolgreich könnte demnach eine Mischung aus Watchever (Preis) und Maxdome (Auswahl) sein.

Weiterführendes

» Anbieter für VoD in der Übersicht

 

Quelle: Netflix Presse

 

 



Update: 21. Mai 2014

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info