« News Übersicht

Feb 16 2018

 von: Bastian_Albrecht

Während sich der Anbieter M7 bisher vor allem durch seine Programm- und Dienstplattform für Kabel und IP-Netze einen Namen verschafft hat, so will sich dieser nun mit einer innovativen Hybrid-Plattform am Markt behaupten. Dabei sollen IPTV und Satellitenfernsehen erstmals vereint werden. Die Plattform wird unter dem Namen Diveo bereits gehostet und von der M7 Group entwickelt.

Das Beste 2er Welten

Durch eine eigens entwickelte Technologie, welche sowohl lineare als auch non-lineare Inhalte bereitstellt, soll der TV-Markt aufgemischt werden. Die Bereitstellung des Dienstes erfolgt dabei über eine TV-Box oder die Diveo-App und bietet damit Zugriff für alle Geräte egal ob TV, Tablet oder Smartphone. Auch Aufzeichnungen oder die Restart-Funktion von Inhalten zählen dabei zu den gängigen Features. Dabei bekommt der Kunde im teuersten Abo Zugriff auf ca. 70-HD-Sender und die Möglichkeit, auf ca. 30 Mediatheken sowie ein umfangreiches Video-on-Demand-Spektrum zuzugreifen.

Empfangsweg

Der Empfang erfolgt über 19,2 Grad Ost per Satellit oder über das Internet. Kunden benötigen neben der Diveo-Box also einen Satellitenanschluss und einen Internetzugang. Die Kosten für die Box liegen dabei bei ca. 80 Euro. Das Zubehör kann bereits online bestellt werden und soll ab März auch im freien Handel erhältlich sein. Die Box wird per HDMI an den TV und per LAN-Kabel an den Router angeschlossen. Auf den mobilen Endgeräten muss dann noch die App installiert werden und dann kann es auch schon losgehen. Dabei beträgt die Laufzeit der einzelnen Pakete 12 Monate und man kann eine 30-tägige Testphase in Anspruch nehmen.

Preismodell im Überblick

Das günstigste Angebot gibt es bereits für 7,90 Euro im Monat. Hier stehen bereits 50 HD-Sender zur Verfügung. Für 11,90 Euro im Monat kommen drei frei wählbare Premium-Sender dazu. Diese können monatlich neu gewählt werden. Im Premium Paket „Vielfalt“ gibt es für 16,90 Euro im Monat alle 20 zusätzlichen Premiumsender inklusive. Alle Pakete enthalten, abgesehen vom unterschiedlichen Senderumfang, den gleichen und vollen Funktionsumfang.

 

So gab bereits die ProSiebenSat.1 Media SE am 14.02.2018 bekannt, dass sie mit M7 einen Distributionsvertrag geschlossen haben. Somit sind die Sender ProSieben, SAT.1, kabel eins, sixx, SAT.1 Gold und ProSieben MAXX ebenfalls in HD auf der Plattform Diveo verfügbar. Auch sind die Restart-Funktion und Aufnahme in die Cloud (NPVR) möglich.

 

Quelle: M7, Diveo, ProSiebenSat.1 Media SE

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , , , , , ,
Update: 16. Februar 2018

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz

banner