« News Übersicht

Mrz 02 2017

 von: Bastian_Albrecht

YouTube ist bekannt für Videos in allen Formaten. Schon bald soll es möglich sein, über die Video-Plattform auch Kabelfernsehen zu empfangen. Jedenfalls geht das aus den aktuellen Plänen von Google hervor. Fernsehen für weniger Geld und mit mehr Funktionalität ist dabei der Leitgedanke

40 Sender zum Start

Google plant über YouTube Kabelfernsehen inklusive Cloud-Anbindung einzuführen. Das Ganze soll unter dem Namen YouTube TV vertrieben werden und als Abomodell monatlich 35 Dollar kosten. Damit sei es deutlich günstiger als konventionelle Kabelanschlüsse. Zu Beginn gibt es bereits 40 Sender wie ABC, CBS, NBC, Fox, National Geographic oder den Disney Channel. Zudem haben Nutzer unbegrenzten Zugriff auf die Cloud für das Abspeichern von Sendungen. Um die Verfügbarkeit des Dienstes auf vielen Geräten zu gewährleisten, nutzt Google entsprechende Apps und den TV-Adapter Chromecast.

Vorerst in den USA

Aktuell ist der Dienst nur für die USA geplant. Über einen Deutschlandstart gibt es noch keine Informationen. Eine allgemeine Expansion Richtung Europa ist aktuell nicht vorgesehen. Ein genaues Erscheinungsdatum gibt es jedoch auch in den USA noch nicht. In Deutschland würde das Angebot den Markt vermutlich nochmal eine ganz andere Dynamik verleihen. Vor allem in Hinblick auf die Einführung von DVB-T2, könnte eine solche Alternative schnell an Bedeutung gewinnen. Vergleichbar ist das Angebot mit dem Anbieter Zattoo am deutschen Markt.

YouTube-Red-Inhalte frei

Aktuell kann man bei YouTube bereits den Red-Service nutzen. Durch diesen erhält man für 10 Dollar im Monat werbefreie Beiträge und der Zugriff auf exklusive Inhalte wird ermöglicht. Wer das TV-Abo bucht, bekommt ebenfalls Zugriff auf diese exklusiven Inhalte. Allerdings sind keine werbefreien Inhalte in dem Produkt enthalten. Mit einer ausgefallenen Suchfunktion sollen die User ihre Inhalte effizient filtern können. Ortsabhängige, populäre Inhalte werden zudem als Vorschläge erscheinen. Am amerikanischen Markt muss sich YouTube mit der Konkurrenz wie Sling TV und Playstation Vue auseinandersetzen.

Weiterführendes

» IPTV Anbieter Übersicht
» Interview mit Henning Dorstewitz, Youtube Deutschland

 

Quelle: Golem.de

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , ,
Update: 2. März 2017

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz

banner