« News Übersicht

Mrz 06 2014


Die Deutsche Telekom konnte 2013 die Kundenzahlen seines TV-Angebots weiter steigern. Dabei fiel der Zuwachs jedoch deutlich geringer aus als in den Vorjahren. Die Telekom sieh darin jedoch keinen Grund zur Beunruhigung, sondern gibt sich für die Zukunft weiterhin sehr optimistisch – auch wegen neuer TV-Projekte.

Verschnaufen nach 2 Millionen Kunden

Der Kundenwachstum beim TV-Angebot der Deutschen Telekom hat 2013 deutlich an Schwung verloren. Das geht aus dem Geschäftsbericht für 2013 hervor, der am Donnerstag veröffentlicht wurde. Insgesamt konnte der Konzern im vergangenen Jahr die Zahl der Entertain-Abos über IPTV und Satellit um 211.000 steigern. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich das absolute Kundenwachstum damit beinahe halbiert. Nachdem 2012 mit 413.000 Neukunden das erfolgreichste Jahr seit Einführung des IPTV-Angebots war, folgte 2013 eine Talfahrt. Zum Jahresende zählte Entertain über IPTV und Satellit insgesamt 2,177 Millionen Kunden.

Hoch und runter

Nach dem Durchbrechen der Marke von zwei Millionen Kunden Anfang 2013, flachte der Zuwachs bei Entertain im Jahresverlauf massiv ab – im zweiten Quartal sogar um rund 60 Prozent im Vergleich zum (jedoch sehr starken) Vorjahreszeitraum. Gegen Ende des Jahres konnte sich der Zuwachs wieder auf dem Level des Vorjahreswertes einpendeln. Vor allem wegen der Zuwachs-Flaute in der Jahresmitte war 2013 das erste Jahr in der Geschichte von Entertain, in dem der Wachstumsschwung merklich abflachte.

Telekom optimistisch

„Nach dem guten Wachstum der ersten Jahre geht es nun etwas langsamer voran“, sagte Telekom-Sprecher Malte Reinhardt auf Nachfrage von IPTV-Anbieter.info. Diese Entwicklung sei für neue Produkte nach mehreren Jahren am Markt jedoch vollkommen normal. Die Telekom sieht sich mit Entertain weiterhin gut aufgestellt – insgesamt sei 2013 sehr erfolgreich für das TV-Angebot gewesen. „Im vergangenen Jahr haben wir vor allem in Sachen HD viel geliefert“, so Reinhardt. Die Deutsche Telekom ist mittlerweile der größte Anbieter von HD-Fernsehen in Deutschland und geht nicht zuletzt auch deswegen davon aus, dass Kundenzahlen des TV-Geschäfts in den nächsten Jahren weiter steigen werden.

Sky-Deal steigert Umsätze

Wichtig dürfte für die Telekom wohl auch der Deal mit Sky sein, der Anfang 2013 abgeschlossen wurde und es den Kunden von Entertain ermöglicht, die Programme von Sky – und damit unter anderem auch die Live-Übertragungen der Bundesliga – über IPTV zu empfangen. Nach Angaben von Sky Deutschland hatten Ende 2013 mittlerweile 143.000 Kunden Sky-Pakete über Entertain gebucht, womit rund 6,5 Prozent aller Entertain-Kunden ein Sky-Abo über die Telekom beziehen. Weil die Telekom mit Sky eine Beteiligung an den Einnahmen an den Sky-Paketen vereinbart hat, kann davon ausgegangen werden, dass der IPTV-Anbieter seinen Umsatz pro TV-Kunden im vergangenen Jahr gesteigert hat. Genaueres wollte der Konzern hierzu aber nicht mitteilen.

Europaweite Pläne

Mit neuen, ambitionierten Zielen will die Deutsche Telekom ihr TV-Geschäft in den nächsten Jahren auch in ganz Europa vorantreiben. Bis Ende 2017 verspricht sich der Konzern davon, 10 Millionen TV-Kunden zu erreichen. Dazu soll eine neue TV-Plattform etabliert werden. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserem ausführlichen Artikel dazu.

Weiterführendes

» Telekom IPTV

Quelle: Deutsche Telekom

Schlagwörter: , , , ,
Update: 6. März 2014

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info