« News Übersicht

Nov 06 2014


Das IPTV-Angebot der Deutschen Telekom konnte auch im dritten Quartal 2014 weiterhin ein solides Wachstum vorweisen. Vor allem den schwächelnden Umsätzen im Festnetz kommt das gelegen.

Entertain wächst

Mit 59.000 neuen Kunden konnte das TV-Angebot der Deutschen Telekom auch im dritten Quartal 2014 weiter wachsen. Insgesamt 2,377 Millionen Abonnenten nutzten die über IPTV und Satellit empfangbaren Entertain-Pakete zum Stichtag 30.09.2014. Damit lag das Wachstum in den vergangenen drei Monaten bei 2,5 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahrszeitpunkt stieg die Zahl der Abonnenten um 256.000 an, was einem Plus von 12,1 Prozent binnen Jahresfrist entspricht. Die Telekom setzt ihren Wachstums-Kurs in Sachen Fernsehen damit ungebrochen fort. Mit einem Wachstum von 59.000 Abos liegt die Zahl der Netto-Neukunden etwa im Schnitt der letzten beiden Jahre. Der durchschnittliche Zuwachs bei Entertain hatte zuletzt bei etwas über 60.000 Kunden pro Quartal gelegen.

Umsätze im Detail

Insgesamt erzielte die Deutsche Telekom hierzulande im dritten Quartal einen Umsatz von 5,587 Milliarden Euro. Verglichen mit dem Vorjahresquartal ging der Umsatz dabei um 1,5 Prozent zurück. Der Anteil der TV-Umsätze lag im jüngsten Quartal mit 276 Millionen Euro bei 4,94 Prozent des Gesamtumsatzes. Im Bereich der Festnetz-Anschlüsse war das TV-Geschäft zudem der einzige Sektor, der seinen Umsatz im vergangenen Quartal steigern konnte. In allen anderen Festnetz-Bereichen gingen die Einnahmen im dritten Quartal zurück. Ganz auffangen konnte Entertain diese Entwicklung dann aber doch nicht, und so sank der Umsatz im Festnetz-Geschäft leicht auf 2,481 Milliarden Euro. Der Anteil des TV-Geschäfts an den Festnetz-Umsätzen lag mit 11,12 Prozent bei einem neuen Bestwert.

TV in Europa wächst

Wachsen konnte das TV-Geschäft der Telekom auch in anderen Ländern Europas, wo der Konzern Fernsehen über IPTV, Satellit und Kabel anbietet. Länderübergreifend gab es dabei im dritten Quartal einen Zuwachs um 51.000 Kunden auf 3,67 Millionen TV-Abonnenten, was einem Zuwachs von 1,4 Prozent entspricht. Den größten Zuwachs gab es in Griechenland (25.000 Neukunden) und Rumänien (23.000 Neukunden). In Kroatien sank die Zahl der Abonnenten hingegen. Im Jahresvergleich legte das TV-Geschäft außerhalb Deutschlands insgesamt um 8 Prozent (272.000 Kunden) zu.

 

Quelle: Deutsche Telekom

Schlagwörter: , ,
Update: 6. November 2014

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info