« News Übersicht

Sep 04 2015


Zur über 90 jährigen Geschichte der Internationalen Funkausstellung Berlin zählen einige bahnbrechende Neuvorstellungen: der Videorekorder, die CD oder das Farbfernsehen. Doch es gab auch ruhigere Jahre, die eher mit Weiterentwicklungen als mit völligen Neuheiten in die Messegeschichte eingingen. Ein solches könnte 2015 werden. Doch auch wenn es Highlights wie die UHD-BluRay wohl noch nicht zu sehen geben wird, haben sich die Hersteller rund um 4K, smarten, gebogenen Fernsehern und Armbanduhren eine Menge einfallen lassen. Bleiben Sie auf dem Laufenden mit der umfassenden Messeberichterstattung von IPTV-Anbieter.info.

 

IFA 2015 öffnet
So viele Aussteller wie noch nie

Am Abend wurde die Messe mit einer pompösen Gala eröffnet, der unter anderem Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel beiwohnte. Er regte eine Debatte über die Chancen und Risiken der Digitalisierung an, und zwar „nicht ablehnend, nicht zurückhaltend“. Er sieht darin eine riesige Chance, die in Deutschland und Europa genutzt werden müsse.

 

Schon weit bevor die ersten Messebesucher auf das riesige Areal im Berliner Westen strömen, gab man sich bei Messeveranstalter gfu Consumer & Home Electronics GmbH stolz. Denn mit erstmals 150.000 m² vermieteter Messefläche und 1.645 angemeldeten Ausstellern, ist die IFA in diesem Jahr größer denn je. „Von der IFA erwarten wir 2015 wichtige, positive Impulse. Innovative Produkte, neue Anwendungen und Lösungen sowie zukunftsweisende, spannende Trends und Entwicklungen der vernetzten Welt stehen bei der IFA im Fokus“, so gfu-Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Joachim Kamp.

 

Neues auch am Telekomstand
Smart, smarter, IFA

Wer smarte Geräte sucht, ist auf der IFA richtig. Denn längst sind Autos, Fernseher, Telefone oder auch Haushaltsgeräte mit integrierten, leistungsfähigen Computern die Norm. Und glaubt man IFA Direktor Jens Heithecker, sollte man sich für Neuentwicklungen in diesen Gebieten vor allem auf der IFA umschauen: „Die IFA ist die einzige Messe, die die gesamte Vielfalt der neuen ‚smart solutions‘ zeigt.“.

Produktvorstellungen, Interviews, Hintergrundberichte

Die Fernsehgeräte werden wieder flacher, oft kurvig, auf jeden Fall in 4K und vernetzt. Denn die IFA begegnet den sich dramatisch Änderungen der Nutzungsgewohnheiten mit unzähligen Innovationen im Bereich der Vernetzung. Die Waschmaschine per App steuern? Den Garten bewässern? Fotos vom Smartphone auf den Fernseher? Alles nicht neu, aber noch so weitentwickelt und günstig zu haben wie auf der diesjährigen IFA. Wir schauen uns exklusiv für sie um, führen Messegespräche mit Herstellern sowie Verbänden und präsentieren ihnen die ein oder andere Innovation. Und auch die Telekom bietet neues rund ums IPTV-Angebot Entertain…

Weiterführendes

» Vorstellung der Fernsehfee 3.0


Schlagwörter: , , ,
Update: 4. September 2015

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info