IPTV Hardware

Welche Geräte brauche ich und was gibt es?


IPTV ist eine günstige Möglichkeit, qualitativ hochwertiges, digitales Fernsehen zu beziehen. Das relativ neue Medium wandelt sich langsam aber sicher einer mächtigen Konkurrenz für Kabel-TV, SAT und DVB-T. IPTV bietet viele Möglichkeiten, die mit herkömmlichen Übertragungstechniken nicht oder schlecht realisierbar sind. Doch zur Nutzung bedarf es der richtigen Hardware…


Welche Geräte benötige ich zur Nutzung von IPTV mit meinem Fernseher?

Benötigt wird bei der Nutzung von IPTV in jedem Falle eine Set-Top-Box. Dieses Gerät erfüllt die dieselbe Funktion, wie ein Satelliten-Receiver. Er wandelt die digitalen TV-Signale um, die via Internet zum IPTV-Kunden nach Hause gelangen. Und zwar so, dass der Fernseher diese nutzen kann. Da IPTV nur in Zusammenhang mit einem DSL-, VDSL oder Glasfaseranschluss nutzbar ist, benötigen Sie außerdem noch einen passenden Router. Wahlweise mit kabellosem WLAN. Wir empfehlen übrigens jeweils die Nutzung der vom IPTV-Anbieter vorgegebenen Hardware. Die Ausstattung ist jedoch von Anbieter zu Anbieter verschieden.


Unterschiede zu den einzelnen IPTV-Anbietern:

Telekom IPTV - die Hardware bei "Magenta Zuhause Entertain"

Das IPTV-Angebot "Entertain" von der Deutschen Telekom bietet momentan die wohl umfangreichste und beste Hardware. Glanzstück ist die moderne Set-Top-Box, welche gleichzeitig als Festplattenrekorder fungiert. Es gibt zwei Modelle zur Auswahl. Das Gerät mit der Bezeichnung "MR400" bietet eine 500 GB große Festplatte für TV-Aufzeichnungen und die Timeshift-Funktion. Der neue MR 400 unterstützt, im Gegensatz zum Vorgängermodell MR303, nun echtes Full-HD 1080p. Als Zweitgerät bietet sich der MR200 an. Das Gerät ist baugleich zum MR400, verfügt jedoch nicht über eine interne Festplatte für Aufzeichnungen. Daher ist der MR200 auch um einiges günstiger.

MR400 der Telekom | Bild: iptv-anbieter.info

Beide IPTV-Receiver sind übrigens HD-fähig und können daher hochauflösende Inhalte verarbeiten und ausgeben. Technische Eckdaten des MR400 im Überblick: Linux Betriebssystem; 100 MBit Ethernet-Port; 1300 MHz Prozessort (Broadcom BCM 7241); 1024 MB DDR3 Speicher; 500 GB Festplatte; HD-fähig - HD720p/1080p; HDMI 1.4, 1xUSB 2.0. Handbuch: PDF


MR400 der Telekom Anschlüsse | Bild: iptv-anbieter.info

Nötig ist neben der Set-Top-Box noch ein IP-fähiger (WLAN)-Router der "Speedport"-Serie. Letzterer dient zur Verbindung der Set-Top-Box, dem Anschluss von einem oder mehrerer PCs mit dem Internet sowie als Telefonanlage. Wir empfehlen den Speedport W724 oder den topmodernen „Speedport neo“.


Aktion: Die Miete des modernen HD-Receivers MR400 (sonst 4.95 € / Monat), ist im Preis von 9.95 € für Entertain zu den Magenta Zuhause-Paketen bereits enthalten. Alternativ kann der Receiver auf für 299,99 Euro im Shop erworben werden. Der Mietpreis des MR200 ist 1 Euro günstiger. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es für die Hardware nicht. Zudem verspricht die Telekom umfangreiche und kostenfreie Serviceleistungen zu den Geräten.

Sparkation des Monats
TOP-Aktion: Entertain nun mit MR400-Receiver inklusive großer 500 GB Festplatte. Sparen Sie jetzt bis zu 530 € bei Online-Bestellung von Entertain. » zur Telekom & Entertain TV



Vodafone IPTV Hardware

Das "TV Center 2000" von Vodafone ist etwas ganz besonderes. Nicht nur die technischen Eckdaten können sich sehen lassen. Da wäre zunächst die 500 GB große Festplatte zu nennen. Ein weiteres Feature betrifft die Ultra-HD Fähigkeit (4K). Somit unterstützt die Box bereits den HD-Nachfolger und sichert sich gegenüber der Telekom aktuell einen kleinen Vorsprung. Noch gibt es von Vodafone allerdings keine passenden UHD-Filme in der Videothek.

Hinter dem TV-Center 2000 verbirgt sich eigentlich ein Multi-Empfangs-Receiver – auch Hybrid-Box genannt. Sie können wahlweise Satelliten TV und/oder IPTV nutzen. Denn Vodafone-TV kombiniert bei Bedarf mehrere Empfangswege. Denn nicht jeder hat einen DSL-Anschluss zur Verfügung hat, der leistungsfähig genug ist.

Wahlweise können Sie natürlich auch ausschließlich IPTV nutzen. Für SAT-TV hat Vodafone sogar gleich 2 Tuner implementiert. Damit kann man beispielsweise per IPTV RTL sehen und über SAT zwei Filme auf Kabel1 und ZDF aufnehmen. Für Aufzeichnungen steht eine 500 GB große Festplatte (auswechselbar!) zur Verfügung. Das Speichervolumen reicht für ca. 100 Stunden in HD-Qualität und 220 Stunden in normaler SD-Auflösung (PAL).

Beim Router haben Vodafone-Kunden aktuell die Wahl zwischen der Easybox 804 sowie der FritzBox 7490 bzw. 7390 von AVM. Die Easybox gibt es für Neukunden gratis, während die AVM-Modelle gegen eine monatliche Grundgebühr angeboten werden.

Eckdaten in der Zusammenfassung:

2 x Satellit (IEC169-24 female, DVB-S geeignet), 1x VIDEO OUT und 1 x AUDIO OUT Links/Rechts. Zudem 1 x S/PDIF, 1 x HDMI-Anschluss, 1 x USB 3.0-Port, 1 x GBit LAN RJ45-Port


IPTV-Hardware Sparaktion
TOP-Aktion: Jetzt bis 30. Juni 2017 bei Vodafone TV einsteigen und bis 290 € sparen + Receiver inklusive! » zu Vodafone DSL & TV


1und1 IPTV Hardware

Beim TV-Angebot von 1&1 handelt es sich im Prinzip um ein Vorleistungsprodukt der Telekom (Entertain). 1und1 vertreibt allerdings noch die Vorgängerversionen. Daher handelt es sich beim 1&1 Mediacenter um das Äquivalent des damaligen MR303. Beim Mediareceiver steht der MR102 Pate. Nur mit dem Unterschied, das hier jeweils vorne das Logo von 1&1 die Geräte ziert.


1u1 MediaCenter für IPTV

1und1 MediaCenter | © 1und1


Hardware Aktion
Aktion: Jetzt 1und1 TV mit VDSL bestellen und günstiger im ersten Jahr surfen. Mediacenter inklusive! » hier gehts zu 1und1


1&1 bietet wie üblich moderne Router von AVM für seine Neukunden als optionale Beigabe. Die Preise schwanken je nach Modell zwischen 0 € und einem monatlichen Grundpreis bis ca. 5 €. Dies ist aktionsabhängig. Sämtliche angebotene Versionen sind jedoch für IPTV tauglich.



Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info