IPTV - weltweit


Der neue Weg

IPTV hat sich als Übertragungsweg für Fernsehen mittlerweile in vielen Teilen der Welt zur ernsthaften Alternative für Satellit, Kabel und Terrestrik entwickelt. Mit einer steigenden Verbreitung von schnellen Internet-Anschlüssen, steigt auch die Zahl der Menschen, die ihr TV-Programm ausschließlich über den Breitband-Anschluss empfangen. Mit 106 Millionen Abonnenten 1 lag der Anteil von IPTV an den weltweit über 1,5 Milliarden TV-Haushalten Mitte 2014 bei etwa 6,5 Prozent. In 138 Ländern kann IP-basiertes Fernsehen mittlerweile empfangen werden (Stand Ende 2013). Davon machen jedoch nur zehn Nationen 89 Prozent aller Anschlüsse aus.

Schnelles Wachstum

Beim Rückblick um ein Jahr vom Überschreiten der 100-Millionen-Marke (erstes Quartal 2014) wird ersichtlich, dass binnen Jahresfrist 21,6 Millionen Abonnenten hinzugekommen sind. Das entspricht einem starken Wachstum um mehr als 25 Prozent in nur zwölf Monaten, wie die Zahlen der Marktforscher von Point Topic 2 zeigen. Generell hat die Nutzung von IPTV in den letzten Jahren rapide zugenommen. Grund dafür ist, dass die Betreiber von Breitband-Netzen in der Verbreitung von TV-Signalen eine potentiell gute Einnahmequelle für die Zukunft sehen und deshalb TV-Produkte gemeinsam mit ihren Internet- und Telefonie-Produkten vermarkten. Während Anfang 2014 die Abonnentenzahlen weltweit erstmals 100 Millionen überstiegen, lagen sie Ende 2013 - also ein Quartal zuvor - noch bei 92 Millionen Abos. Mit 106 Millionen Abonnenten zur Mitte 2014 setzt sich der Trend ungebrochen fort. Das ist symptomatisch für das gesamte zahlenmäßige Wachstum der Übertragungstechnik, deren Relevanz in Zeiten der steigenden Vernetzung mit IP-basierten Diensten immer weiter zunimmt.

Anzahl der weltweiten IPTV-Abonnenten

Historischer Rückblick

Ein Blick noch weiter zurück zeigt, wie sehr IPTV mittlerweile in Schwung gekommen ist. Ende 2012 war die Anzahl der Abonnenten mit nur 69 Millionen Abonnenten noch deutlich geringer - 2008 steckte IPTV mit lediglich 13 Millionen Nutzern weltweit quasi noch in den Kinderschuhen. Davor war IP-basiertes Fernsehen fast komplett unrelevant für den TV-Empfang - 2006 betrugen die weltweiten Abonnenten-Zahlen 5,7 Millionen. Zum Ende des Geburtsjahres von IPTV in 2004, nutzten weltweit etwa eine Million Zuschauer den Empfangsweg. Innerhalb von nicht einmal zehn Jahren hat sich die Nutzerzahl der Technologie damit mehr als verhundertfacht.

historische Entwicklung der weltweiten IPTV Kundenzahlen

Zunehmende Relevanz

Das immer schneller werdende Wachstum zeigt, dass die Technologie dieser Statisten-Rolle als Verbreitungsweg für TV aber mittlerweile entwachsen ist. Die Prognosen für die Zukunft sprechen dem Übertragungsweg eine weiter zunehmende Relevanz zu: Die Marktforscher von Digital TV Research gehen davon aus, dass es bis 2018 rund 167 Millionen IPTV-Abonnenten weltweit geben wird - der Anteil der IPTV-Haushalte unter allen TV-Haushalten wird dann voraussichtlich bei mindestens 10 Prozent liegen. Bis 2020 könnten es dann bereits 11 Prozent sein - bei einer Verbreitung in insgesamt 191 Ländern, was einer Ausbreitung in allen Nationen der Erde sehr nahe kommt. Dabei wird IPTV in verschiedenen Regionen und Nationen in unterschiedlichem Tempo wachsen. Auch die Umsätze mit IPTV werden sich, je nach Region, unterschiedlich entwickeln.

Entwicklung der weltweiten TV-Übertragungswege

Treibende Faktoren

Im Vergleich zu den übrigen Verbreitungswegen, hat IPTV zwar noch immer einen relativ kleinen Anteil an der Verbreitung von TV-Signalen, wie die Abbildung oben zeigt. Jedoch konnte der Verbreitungsweg in den letzten drei Jahren seinen Marktanteil am gesamten TV-Markt bereits mehr als verdoppeln und erreichte Ende 2013 knapp 6 Prozent aller weltweiten TV-Haushalte. Zum Tragen kommt IPTV vor allem im Bereich Pay-TV: Hier hat die Technologie einen globalen Marktanteil von 15 Prozent aller TV-Haushalte. Wichtige Faktoren für die zunehmende Verbreitung von IPTV sind aktuellen, technischen Entwicklungen geschuldet, wozu vor allem der Breitbandausbau zählt. Die perspektivische Migration bestehender TV-Übertragungssysteme anderer Technologien zu IP-Systemen, vergrößert das Potential von IPTV zudem zukünftig noch weiter. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Zusammenfassung zu Trends und Möglichkeiten von IPTV.

Weiterführendes

» Übersicht zu IPTV in Deutschland
» Übersicht zu IPTV in Europa


Quellen:
1 http://point-topic.com/free-analysis/global-iptv-subscriber-numbers-q2-2014/
2 http://point-topic.com/free-analysis/global-iptv-subscriber-numbers-q1-2014/


Point Topic, Digital TV Research, ABI Research, Ovum, Mulitmedia Research Group, Pyramid Research

Bilder: © IPTV-Anbieter.info


Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info