Interview mit Stephan Zech: „watchmi macht das personalisierte TV-Programm zur Realität!“


Stephan Zech
Das personalisierte Fernsehen mit hilfreichen Empfehlungen ist Realität! Zu verdanken haben wir das unter anderem dem Dienst watchmi. Wir wollten genauer wissen, was alles möglich ist.

Deshalb haben wir Stephan Zech interviewt. Er ist Mitglied der Verlagsgeschäftsführung Programm- und Frauenmedien der Axel Springer AG und Geschäftsführer der Axel Springer Digital TV Guide GmbH.

IPTV-Anbieter.info: Herr Zech, vielen Dank für dieses Interview. Was ist watchmi eigentlich genau und welche Funktionen verstecken sich dahinter?

S. Zech: watchmi ist ein Dienst unserer Marke TV DIGITAL, der speziell für zwei Bedürfnisse entwickelt wurde: Was läuft im TV, das meinem ganz persönlichen Geschmacksprofil entspricht? Und: Wie kann ich in der Vielfalt, die mir die neue Welt der Mediatheken und Internet-Videotheken bietet, das finden, was mich wirklich interessiert?

IPTV-Anbieter.info: Welches Alleinstellungsmerkmal bietet der Dienst und worin unterscheidet er sich von Mitbewerbern?

S. Zech: Zum Einen lernt die watchmi Empfehlungsmaschine den TV-Geschmack des Nutzers kennen und hilft bei der Programmnavigation, indem es automatisch die Programme empfiehlt, die seinem Geschmacksprofil am besten entsprechen. Auf manchen Geräten lassen sich diese Sendungen dann sogar automatisch aufnehmen – ein tolles Feature, das ich nicht mehr missen möchte. Man kommt nach Hause und hat passende Fernsehsendungen, die man sonst vielleicht nie entdeckt hätte, sofort zur Verfügung.


Zum Anderen bringt watchmi Internet-Videos ins Wohnzimmer in einer Form, wie sie meines Wissens niemand sonst anbietet: Auf modernen Receivern (z.B. von TechniSat und SetOne) können Sie jetzt Inhalte von BILD, SPIEGEL TV und vielen anderen zu ihrer Senderliste als sogenannten „Themenkanal“ hinzufügen. Dieser Kanal lässt sich dann wie jeder andere Sender beim Zappen oder über eine Nummer aufrufen. Das Ganze verhält sich dann wie ein normaler TV-Sender – mit dem zusätzlichen Vorteil, dass Sie jederzeit Vor- und Zurückspulen und Sendungen gezielt auswählen können. Die Grenze zwischen traditionellem TV und Internet wird also fließend.

Auf www.watchmi.tv gehen wir noch einen Schritt weiter und bieten eine TV-Suchmaschine, die nicht nur das TV-Programm, sondern auch die Mediatheken der Sender und die großen Video-Portale abdeckt. Insgesamt sprechen wir hier von über 300.000 Sendungen!

IPTV-Anbieter.info: Was sind die Ziele und Herausforderungen von watchmi im 2013?

S. Zech: Unsere wesentlichen Ziele für 2013 sind eine Vergrößerung der Reichweite, ein Ausbau des Angebots an Themenkanälen und der Launch in einem internationalen Markt. Hier sind wir auf einem guten Weg. Im Receiver-Markt erweitern wir unsere Kooperation mit Marktführer TechniSat und anderen Herstellern.

Hier werden wir das Angebot an Themenkanälen kontinuierlich ausbauen und die Empfehlungstechnologie auf mehr Endgeräten aufschalten. Online sind die personalisierten TV-Vorschläge von watchmi jetzt unter anderem bei Zattoo in der Schweiz zu finden. Weitere Partner werden folgen. Außerdem sind wir in vielversprechenden Gesprächen mit neuen Partnern sowie Netzbetreibern, die watchmi in ihre EPG-, PVR- und VOD-Angebote integrieren möchten.

IPTV-Anbieter.info: Wie sieht ihr Business Modell aus, sprich: Wie verdienen Sie Geld?

S. Zech: watchmi ist für den Nutzer kostenlos. Der Dienst finanziert sich aus Werbeeinnahmen (z.B. Videowerbung in den Themenkanälen) sowie Lizenzgebühren von unseren Partnern. Gerade für die werbetreibende Industrie und Plattformen, die an Upsell von Video-Inhalten interessiert sind, bietet das Targeted Advertising von watchmi vielfältige Möglichkeiten.

IPTV-Anbieter.info: Was kommt als nächstes, worauf dürfen sich die Benutzer freuen?

S. Zech: Die Themenkanäle von watchmi werden kurz- und mittelfristig in bekannte Online-Portale wie TV DIGITAL und HÖRZU sowie natürlich auf www.watchmi.tv eingebunden. Auch auf mobilen Applikationen, wie z.B. der iPad App von TV DIGITAL wird dieses zusätzliche Inhaltsangebot abrufbar sein. Außerdem kommen laufend neue redaktionelle Partnerschaften dazu, so dass dieses Angebot kontinuierlich erweitert werden kann.

Die persönlichen Kanäle von watchmi werden ab dem 3. Quartal 2013 ebenfalls auf den Boxen der ISIO-Reihe von TechniSat zur Verfügung stehen.

Watchmi-Search Startseite


Außerdem arbeiten wir an etlichen neuen Features. Zum Beispiel werden wir schon bald TV-Empfehlungen basierend, auf dem Facebook Social Graph des Nutzers anbieten. Eine Beta-Version davon kann man unter www.watchmi-search.de bereits ausprobieren. Auch zu dem Themen Second Screen, Visual Remote und Fernprogrammierung werden wir Lösungen an den Start bringen.

IPTV-Anbieter.info: Wie hat sich das Unternehmen / Abozahlen gegenüber unserem ersten Interview in den letzten 2 Jahren verändert?

S. Zech: Eine wesentliche Neuerung in den vergangenen zwei Jahren fand bei watchmi unter der Haube statt: Wir haben unsere Technologie so weiterentwickelt, dass wir unsere Systeme jetzt als Software-as-a-Service (SaaS) anbieten können. Alle Features sind über eine API verfügbar. Damit hat sich der Integrationsaufwand für unsere Partner erheblich reduziert.

Die Früchte dieser Strategie ernten wir jetzt: Mehr Partner integrieren watchmi in kürzerer Zeit und zu geringeren Kosten. Das führt zu einer deutlich höheren Reichweite. Während wir beim letzten Gespräch vor zwei Jahren noch auf unser Proof-of-Concept für das Windows Media Center fokussiert waren, sind wir nun im Massenmarkt angekommen.

IPTV-Anbieter.info: Welche Ziele hat man umsetzen können/wollen – welche nicht?

S. Zech: Wir haben es geschafft, unsere Technologie mit wichtigen Partnern wie TechniSat, SetOne, Zattoo, BILD und TV DIGITAL im Massenmarkt zu etablieren. Zusätzlich zur Empfehlungstechnologie ist es uns gelungen, mit den Themenkanälen ein komplementäres Angebot zu schaffen, das auf sehr positive Resonanz stößt und uns dieses Jahr auch den Landessieg Berlin beim Innovationspreis IT der Initiative Mittelstand eingebracht hat.

Mit TechniSat konnten wir einen ersten Partner im Hardware-Bereich gewinnen, der sowohl einen hohen qualitativen Anspruch und langjährige Branchenkenntnisse wie auch Weitblick mitbringt. Damit ist uns der Start in dieser Branche sehr erfolgreich gelungen.

Nach der Entscheidung von Microsoft, das Media Center für Windows 8 nur als kostenpflichtige Zusatz-Software anzubieten, werden wir unser Plug-In dafür nicht weiter entwickeln. watchmi für Windows Media Center ist mit über 250.000 Downloads und stabilen Nutzerzahlen derzeit aber immer noch eine wichtige Plattform. Die bestehenden Nutzer können also weiterhin auf unseren Support bauen.

IPTV-Anbieter.info: Welche Ziele hat man umsetzen können/wollen – welche nicht?

S. Zech: Unser Ziel ist persönliches Fernsehen für jeden TV-Haushalt. Wir wollen den TV- und Video-Nutzern mit neuen watchmi Features weiterhin exzellente Orientierung im Dschungel der Inhaltsangebote bieten. Die Weichen dafür sind gestellt. Mittel- und langfristig rechnen wir damit, dass die große Mehrzahl der TV-Geräte und Receiver mit dem Internet verbunden, entsprechend performant und damit “watchmi enabled” sein werden.

Einstweilen sehen wir unsere Aufgabe darin, unseren Dienst kontinuierlich zu verbessern, den Business Case für unsere Partner noch attraktiver zu gestalten und die Reichweite beständig auszubauen. Zu diesem Zweck werden wir unsere Lösungen innerhalb und außerhalb des Netzwerks von Axel Springer breiter aufstellen und weiter intensiv das Gespräch mit Netzbetreibern, Herstellern von Unterhaltungselektronik sowie Internet-Diensten suchen.

IPTV-Anbieter.info: Herr Zech, besten Dank für das Interview und viel Erfolg weiterhin mit watchmi.tv!


Bilder: © watchmi.tv, watchmi-search.de und Axel Springer Digital TV Guide GmbH


Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info