Exklusiv Interview mit Martin C. Körner: „Mit tvBuddy beginnt die Revolution durch das semantische Fernsehen!“


tvBuddy ist eine neue Technologie, die zum Kontext des laufenden Fernsehprogramms passende Internetinhalte dynamisch und in Echtzeit auf den TV bringt – oder anders gesagt, dank tvBuddy wird das „semantische Fernsehen“ Realität!


Alle Details zum Film – und gleich online Shoppen!

Mit wenigen Klicks kann der Zuschauer mehr Informationen zum Kontext des laufenden Programms von anderen Quellen wie zum Beispiel Wikipedia abrufen. Oder während des laufenden Krimis wird über integrierte Shops beispielsweise das Buch oder die Audioversion als Hörbuch zum Kauf angeboten. Oder bei einem Sportereignis entsprechende Merchandise Artikel der spielenden Mannschaften, wobei der Benutzer den Bestellvorgang direkt auslösen kann! Die intelligente tvBuddy Funktion unterstützt dabei die Auswahl der relevanten Inhalte. Durch die bidirektionale Internetschnittstelle lassen sich auch komplexere, transaktionsorientierte Dienste am TV abbilden, wie zum Beispiel tvBanking.

Die Köpfe dahinter

Martin Körner, tvBuddy
Hinter dieser Entwicklung stecken Martin C. Körner und das Team von tvBuddy. Körner hat nichts Geringeres vor, als das semantische Fernsehen erlebbar zu machen. Seine langjährige Management Erfahrung und das breite Know-how der IT-Branche geben ihm das nötige Rüstzeug, um diese Vorhaben mit dem nötigen Drive und starken Partnern vorwärts zu bringen.

Ende 2007 wurde die Firma MEKmedia gegründet, im Sommer 2009 hat der Software Gigant Microsoft das Potenzial dieser Lösung erkannt und tvBuddy in seine High-Tech-Gründerinitiative aufgenommen. Doch der Konzern aus Redmond geht nun noch einen Schritt weiter – und hat das Produkt kurzerhand in das hauseigene Microsoft Media Center integriert!

Es geht los!

Diese Integration wird per heute (09.06.2010) live geschaltet. Zum Launch hatten wir die Möglichkeit, ein Interview mit dem Geschäftsführer Martin C. Körner zu führen.

IPTV-Anbieter: Herr Körner, tvBuddy bringt Fernsehen und Internet zusammen. Wie funktioniert das für mich als Zuschauer in der Praxis?

Martin C. Körner: tvBuddy bietet ein ganz neues Fernsehvergnügen. Damit wird das laufende TV-Programm in Echtzeit mit zur Sendung passenden Internetinhalten auf dem Fernseher verknüpft und ermöglicht damit die direkte Interaktion mit dem Zuschauer.
Folgendes Video veranschaulicht dies in der Praxis:


IPTV-Anbieter: Sie sind eine Partnerschaft mit Microsoft eingegangen, und tvBuddy steht per heute in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Windows Media Center zur Verfügung. Wie kann ich das nun selbst „in Action“ erleben?

Martin C. Körner: tvBuddy ist auf jedem Windows 7 Media Center PC, all in one PC und Laptop per sofort verfügbar. Wenn Sie mit Ihrem Multimedia PC Live-TV schauen, können Sie tvBuddy direkt über die "Stern-Taste" ("*") erleben.

tvBuddy bietet Ihnen automatisch in Echtzeit die passendsten Inhalte (Wikipedia, Amazon-Artikel, YouTube, …) zur aktuellen Sendung, die Sie gerade sehen. Zusätzlich können Sie einfach mithilfe Ihrer Fernbedienung weitere interessante Themen ansteuern und sogar direkt Produkte am Fernsehgerät einkaufen, ohne Ihren bequemen Platz auf dem Sofa verlassen zu müssen.

IPTV-Anbieter: Die Zielgruppe Ihres Geschäftsmodells ist aber nicht der End-Konsument, sondern Betreiber von Kabel- und Satelliten-TV, Gerätehersteller und Anbieter von Internet-Inhalten. Können Sie uns erläutern, was Sie diesen Zielgruppen für Dienste anbieten und wen Sie bereits als Kunden gewinnen konnten?

Martin C. Körner: Sowohl als auch heißt hier die Antwort. Im ersten Schritt sehen wird Inhalteanbieter und Infrastruktur bzw. Gerätehersteller als unsere primäre Zielgruppe. Content Provider (Inhalteanbieter) können mit tvBuddy schnell und effizient ihre Reichweite erhöhen und durch die fernsehgerechte, automatische Aufbereitung von tvBuddy ihre bereits getätigten Investitionen für bereits produzierten Content schützen. Sie bauen faktisch in kürzester Zeit einen komplett neuen Vertriebskanal auf.

Gerätehersteller profitieren zweierlei von tvBuddy. Zum einen bieten wir eine offene Plattform, mit der sie unabhängig von proprietären Technologien die Fülle der Inhalte des Internets mit ihrem Gerät verknüpfen können. Zum anderen bringen wir durch unsere Kooperationen mit Anbietern wie Amazon, film.de, audi.tv, ... auch bereits konkrete, spannende Inhaltslieferanten mit.

IPTV-Anbieter: Die neue Technologie HbbTV ist in aller Munde. Auch diese ermöglicht den Zugang zu Internetinhalten über den klassischen TV oder via IPTV. Wie stehen Sie mit tvBuddy dazu?

Martin C. Körner: HbbTV ist eine neue Technologie, die wir mit unserer plattformunabhängigen Lösung ebenfalls unterstützen. Gerade wegen dieser Plattformunabhängigkeit sind wir auch als Integrationspartner für viele Unternehmen (E-Commerce, Verlage, Banken …) interessant, die mit Ihrem Content auf dem TV erlebbar sein möchten. Wir unterstützen dabei die unterschiedlichsten TV Standards wie zum Beispiel das Windows Media Center, Yahoo TV Widgets, CE-HTML, HbbTV etc.



Unsere Kunden und Partner versprechen sich von unserer Technologie auch einen ganz klaren Kostenvorteil und eine schnellere „Time to market“. Überall wo der tvBuddy Service auf Geräten implementiert ist, kann auch die semantische Suche zum laufenden TV-Programm mit angezeigt werden kann. Damit ist zum ersten Mal auch relevanter Content aus dem Internet zu einem laufenden TV-Programm möglich - passgenau, gezielt und messbar. Damit sind wir auch für die Werbetreibenden ein interessanter Partner, denn wer kann das außer uns schon anbieten?

IPTV-Anbieter: In Deutschland gibt es nun auch die ersten HbbTV Geräte. Haben Sie ähnliche Ideen, oder setzen Sie auf bereits bestehenden Plattformen im Markt auf?

Martin C. Körner: Wir selbst bringen keine eigene Hardware auf den Markt. tvBuddy ist aber für alle Set-Top-Boxen-Hersteller wie HUMAX, Reycomm, … interessant, die solche onlinefähigen Boxen auf den Markt bringen.

IPTV-Anbieter: Hinter dem Produkt tvBuddy steht die MEKmedia GmbH mit Ihnen als Geschäftsführer. Wie sind Sie auf diese Idee gekommen, wie hat sich die Umsetzung gestaltet und wo gab es die größten Stolpersteine?

Martin C. Körner: Die Idee für tvBuddy wurde Mitte 2007 geboren, aus dem klaren Bedürfnis/Erkenntnis, dass man keine Internetinformationen auf dem TV zu laufenden Sendungen erhält, auch wenn auf diese im laufenden TV-Programm verwiesen wurde. Wer will schon Sonntag nachmittags von seiner Couch aufstehen und seinen Computer in der anderen Ecke des Hauses aktivieren, um an die Information zu kommen? Genau dieses Informationsbedürfnis lösen wir mit tvBuddy und bringen die Reichweite (TV) und das Internet mit seiner Dienstvielfalt zusammen. Außerdem unterstützen wir gleichzeitig den Trend, Internetinhalte an jedem beliebigen Standort zu konsumieren – und das auch noch kontextsensitiv!

IPTV-Anbieter: Was dürfen wir von tvBuddy für das Jahr 2010 erwarten, wo liegen die Schwerpunkte?

Martin C. Körner: Wir werden tvBuddy auf weiteren TV-Plattformen implementieren und ganz klar zusätzliche Inhalte für die semantische Suche integrieren, um tvBuddy zum Hotspot am TV zu entwickeln.

IPTV-Anbieter: Zu guter Letzt: Der TV-Markt verändert sich rasant, wie werden wir aus Ihrer Sicht in 5 Jahren Entertainment am Bildschirm genießen?

Martin C. Körner: Der Trend geht in die Richtung, das klassische Fernsehen und Online-Inhalte auf dem TV zusammen zu bringen. Ich glaube aber, dass das traditionelle Fernsehen in Deutschland mit Sicherheit in 5 Jahren noch existiert. Man darf nicht vergessen, Totgesagte leben länger! TV und Internet müssen nicht nur technisch zusammenwachsen, sondern auch die Menschen, die beide Plattformen heute weiter entwickeln, benötigen einen gemeinsamen Blickwinkel.

Die Ankündigung von Google TV wird dies weiter pushen. Google ist sicher prädestiniert – monetär, wie auch vom Know-how her – das Thema Internet und TV nach vorne zu bringen. Wir können alle voneinander lernen und somit die Chance wesentlich erhöhen, dass der Konsument davon nachhaltig profitiert, um Entertainment und Infotainment vom Sofa aus zu genießen. Wir freuen uns, dass Google jetzt auf ein Prinzip setzt, was auch wir bereits vor drei Jahren gesehen haben.

IPTV-Anbieter: Herr Körner, vielen Dank für dieses Interview und weiterhin viel Erfolg mit tvBuddy!


Weiterführende Links:
» tvBuddy Download
» aktuelle News zu IPTV, Web TV und HbbTV


Quelle Bilder: Mit freundlicher Genehmigung von tvBuddy; © tvBuddy / MEKmedia GmbH


Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info